Eintrag vom 10.10.2017, 22 Uhr 39

Raumordnung und Ausnüchterung

Fast der ganze Vormittag drehte sich heute um Raumordnungsfragen. Im Rahmen des neu zu erstellenden Stadtentwicklungskonzeptes und des ebenso neuen Flächenwidmungsplanes ging es heute wieder ganz ins Detail. Die mehr als 200 abgegebenen Planungsinteressen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt werden alle Punkt für Punkt betrachtet, diskutiert, bewertet und für eine gesamthafte Entscheidung vorbereitet.

Auch der Nachmittag war mit Terminen gut gespickt, darunter war auch der Besuch eines rüstigen 80ers, der sich über den Besuch der Gratulantenrunde sehr freute. Daran anschließend ging es wieder auf Hausbesuchstour. Rund 150 Haushalte stehen auf meinem Programm, das ich bis Ende der Woche noch abarbeiten will. Und: Es läuft gut!

„Ausnüchterung“ heißt der jüngste Roman der Gleisdorfer Literatin Andrea Wolfmayr, den sie heute Abend in der Buchhandlung Plautz präsentierte – eine sehr amüsante Geschichte, die sie wie schon die letzten beiden Bücher in einer oststeirischen Kleinstadt zuträgt. Einbegleitet von Petra Schaller, musikalisch umrahmt von Chuck LeMonds.

Kommentar schreiben Aufrufe: 432
 
 
 

Nationalratswahl 2017

Am Sonntag, den 15.10.017 fiel eine Richtungsentscheidung! SEBASTIAN KURZ und die NEUE ÖVP haben den Sieg errungen und wird einen neuen Weg und neuen Stil in der Politik bewirken!

Das Team für den 15. Oktober 2017

Gemeinsam mit Dr. Karin Ronijak, Ing. Susanne Brandtner und Sarah Schmidjell hatte ich die große Ehre für den Bezirk Weiz Kandidat für die Nationalratswahl am 15. Oktober zu sein. Der Bezirk Weiz hat sich einstimmig zu diesem Team bekannt und geht mit noch nie dagewesener Geschlossenheit in diese Wahlbewegung – für Sebastian Kurz, für einen neuen Weg der Politik!

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!