Mein Tagebuch

Herzlich willkommen! Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Website. Für Sie (und auch für mich selbst) habe ich auf den folgenden Seiten wichtige Tagesereignisse, Situationen und Gedanken, die mich beschäftigten und bewegten, beschrieben. Ich lade Sie ein, mein Tagebuch mit Ihren persönlichen Kommentaren und Meinungen zu bereichern.

 
Tagebucheinträge vonfiltern:
bis

Lernen von Profis und Lachen ist gesund

Eintrag vom 17.9.2018, 23 Uhr 08

Nach einer kurzen und sehr erfreulichen Besprechung am Morgen ging es wieder nach Wien. Heute aber nicht ins Parlament und auch zu keiner Ausschusssitzung, sondern zur persönlichen Fortbildung. Das war echt spannend, von Profis viel lernen zu können!

Am Abend durfte ich meinen Vater entführen: Lachen ist gesund. Wenn dem so ist, dann mache ich mir um ihn und die rund 600 BesucherInnen des heutigen Abends im forumKloster für die nächste Zeit keine Sorgen. Ein Abend, an dem wir alle mit, durch und wegen Thomas Stipsits und seiner Stinatzer (und anderer) Geschichten herzhaft gelacht haben. Danke für dieses pure Kabarettvergnügen!

Aufrufe: 379

Inakzeptabler SPÖ-Kommentar

Eintrag vom 16.9.2018, 19 Uhr 13

Wenn es lustig hätte sein sollen, dann war dieser „Schmäh“ wohl ein mehr als peinlicher Rohrkrepierer. Mir war jedenfalls nicht zum Lachen. Bürgermeisterkollege und führender SPÖ-Funktionär des Bezirkes Weiz Thomas Heim? postete jüngst auf die das Postulat „Ab Montag Ausgehverbot für Nazis“: „... da hat der Basti im Parlament keine Mehrheit mehr ...“.

Angesichts der Pauschalierung des Heim’schen Sagers fühle ich mich hier auch mitangesprochen. Ich bin Teil des parlamentarischen ÖVP-Klubs, der wiederum Teil jener Mehrheit ist, auf die Bundeskanzler Kurz und sein Team ihre Arbeit stützen.

Sehr geehrter Thomas Heim, willst du mir hier öffentlich unterstellen, ich sei ein Nazi? Wenn nicht mir, wem dann? Ungeachtet dessen, dass du damit meines Erachtens die Grenze des strafrechtlich relevanten Verhaltens überschritten hast, die Grenze eines zumutbaren politischen Diskurses und jene der guten Sitten hast du in jedem Fall (wiederholt) ignoriert.

Ich für meinen Teil akzeptiere diesen Pauschalangriff keinesfalls und erwäge rechtliche Schritte einzuleiten, wenn du hier nicht zeitnah in angemessener Form reagierst. Dazu stellt sich auch die Frage, ob Menschen, die öffentlich dermaßen über die Verbalstränge schlagen, ein öffentliches Amt bekleiden sollten.

Aufrufe: 345

Aufsteirern

Eintrag vom 16.9.2018, 16 Uhr 27

Mit dem Kulinarikfest der steirischen Bäuerinnen startete ich in das heurige Aufsteirern. Präsident Franz Titschenbacher und seine Vizepräsidentin Maria Pein begrüßten eine Vielzahl an Gästen, unter anderem Landtagspräsidentin Manuela Khom. Und obwohl ich nicht klaustrophobisch veranlagt bin, habe ich das unfassbar dichte Treiben in unserer Landeshauptstadt dann auch bald wieder verlassen.

Aufrufe: 254

In Gedanken in Gasen und glücklich über eine Zeit ohne Sorgen

Eintrag vom 15.9.2018, 23 Uhr 39

Und wieder einmal hat es die Gemeinde Gasen furchtbar erwischt. Bei den gestrigen Unwettern wurden wieder Häuser und Straßen zerstört. In Gedanken bin ich bei meinem Bürgermeisterkollegen und Freund Erwin Gruber. Er und die Bevölkerung in Gasen wurden damit heuer schon mehrfach auf eine harte Probe gestellt - denn mit diesem Ereignis wurden wieder viele Hoffnungen und andere Ziele zerstört bzw. rücken in weitere Zukunft. Alles Gute euch allen!

Diese Vorfälle machen für mich wieder deutlich, wie dankbar man sein muss, in einer Gegend leben zu dürfen, wo die Natur nicht mit regelmäßiger Wucht den Menschen existenzielle Sorgen zu bereiten.

Mein Tag stand ganz im Zeichen dieser glückvollen Sorgenfreiheit. Aber auch im Zeichen vieler Veranstaltungen. So war es eine Ehrensache, bei der Charity-Aktion zu Gunsten der Krebshilfe dabei zu sein. Dazu luden die steirischen VP-Frauen zu einem Wohltätigkeitsbrunch auf den Karmeliterplatz – und dort war es nicht nur wohltätig, sondern auch wohlschmeckend! Sowohl die g‘schmackige Kernöleierspeis, wie auch die super Waffeln, die von den Vertreterinnen aus dem Bezirk Weiz zubereitet wurden.

Nach einer Büroeinheit und einer kurzen Zeit daheim, ging es in Vertretung unseres Herrn Landeshauptmannes Hermann Schützenhöfer nach Pischelsdorf. Dort feierte die Marktmusikkapelle Pischelsdorf im Rahmen des Bezirksmusikertreffens ihr 110-jähriges Bestehen. Wenn dann 700 Musikerinnen und Musiker die steirische Landeshymne anstimmen, dann geht das tief unter die Haut.

Zum Tagesschluss ging es nach Wünschendorf zum Reitclub Gleisdorf, der auf eine bewegte und erfolgreiche Geschichte zurückblicken kann. Auf eine Geschichte, die nun schon 40 Jahre währt. Grund genug für ein schönes Fest und viele herzliche Gratulationen!

Aufrufe: 220

Herzhaftes Frühstück und soziale Energieregion

Eintrag vom 14.9.2018, 22 Uhr 15

Wenn ein Tag mit einem herzhaften Frühstück beginnt, sollte es in jedem Fall ein guter Tag werden. Besten Dank an Optik Spielhofer für die Einladung zum TIP-Frühstück, bei dem immer wieder Menschen zusammenkommen, denen die Stadt, ihre Betriebe und das gemeinsame Gelingen am Herzen liegten.

Im Rathaus warteten dann ein paar Besprechungen, bevor es nach Mortantsch zur Vorstandssitzung der Energieregion Weiz-Gleisdorf ging. Die Versteigerung der Siegerbilder des Projekts „Photo-Days 2018“ der Energieregion brachte ein tolles Ergebnis von € 1.245.-. Diese Summe wurde nun per Los auf drei Familien in der Region verteilt, die durch Schicksalsschläge besonders erschüttert wurden. Ich freue mich, dass die Energieregion hier auch sozial aktiv wurde und Menschen in Not unterstützt.

Wieder in Gleisdorf ging es um Fragen der hausinternen Organisation und der kommenden EDV-Lösung. Danach hieß es wieder „ab nach Weiz“, fast wie Ping-Pong heute, aber manches Mal geht es nicht anders. In der Bezirkshauptmannschaft tagte der Vorstand des Sozialhilfeverbandes, wo es heute um den Ausbau des Gleisdorfer Bezirkspflegeheimes und die Integrierung einer Seniorentagesbetreuungsstätte ging. Sozialreferentin Philippine Hierzer und ich bemühen uns schon lange um eine solche, wichtige Einrichtung. Heute ist ein Teilschritt gelungen, zumal sich die anderen Vorstandsmitglieder zur Notwendigkeit einer Tagesbetreuungsstätte bekannten.

Den offiziellen Tag beschloss eine Geburtstagsgratulation bei einer 85-jährigen Mitbürgerin, die sich seit meinem letzten Besuch vor fünf Jahren eigentlich nicht verändert hat – unglaublich, wie toll manche ältere Mitmenschen aussehen!

Aufrufe: 205
 
 
 

Lesung Andrea Wolfmayr

ANDREA WOLFMAYR "JACK UND ICH"

Datum: 24. September 2018Beginn: 19:00 UhrOrt: Buchhandlung Plautz Sparkassenplatz 2
8200 Gleisdorf

Inklusion gelebt

Pflegestammtisch

Kinder- und Familienmesse

Plenarrede zu Standards bei Ladestationen

Energie und Klimaschutz sind wohl die wichtigsten und nachhaltigsten Zukunftsthemen. Wir wissen, hier muss noch viel geschehen! Ein Mosaikstein dazu wurde heute auf den Weg gebracht. Auf Basis der Initiative von Bundesministerin Elli Köstinger, wurde das Gesetz, mit dem einheitliche Standards für E-Ladestationen und alternative Antriebe geschaffen werden, heute mit großer Mehrheit verabschiedet. Es war mir Ehre und Freude, für den Beschluss dieses Gesetzes werben zu dürfen. HIER geht es zur Rede.

Plenarrede zur Baukultur

In der Plenarsitzung durfte ich zum Thema "Baukultur" sprechen – ein Thema, das vielleicht kein großes Breiteninteresse erweckt, das aber allemal große Breitenwirkung hat. Denn Baukultur umgibt uns Tag für Tag, Land auf, Land ab. HIER geht es zur Rede.

62 Sekunden

Peter L. Eppinger präsentiert in 62-Sekunden-Videos alle 62 Abgeordneten des Team Kurz. Hier gibt es das Interview und den Wordrap, zu dem er mich vor einigen Tagen eingeladen hat.

Nationalratswahl 2017

Am Sonntag, den 15.10.017 fiel eine Richtungsentscheidung! SEBASTIAN KURZ und die NEUE ÖVP haben den Sieg errungen und wird einen neuen Weg und neuen Stil in der Politik bewirken!

Das Team für den 15. Oktober 2017

Gemeinsam mit Dr. Karin Ronijak, Ing. Susanne Brandtner und Sarah Schmidjell hatte ich die große Ehre für den Bezirk Weiz Kandidat für die Nationalratswahl am 15. Oktober zu sein. Der Bezirk Weiz hat sich einstimmig zu diesem Team bekannt und geht mit noch nie dagewesener Geschlossenheit in diese Wahlbewegung – für Sebastian Kurz, für einen neuen Weg der Politik!

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!